Einsatzort: L28 Viöl -> Behrendorf

eingesetzte Kräfte: FF Viöl (AED), RTW, NEF, Rettungshubschrauber

Auf der L28 kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligten KRAD. Die Feuerwehr Viöl versorgte bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes eine Verletzte.

Einsatzort: Viöl

eingesetzte Kräfte: FF Viöl (AED-Alarm), RTW, NEF

Wir wurden zu einer Person mit Bewusstseinsstörung alarmiert. Die Person wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

Einsatzort: Viöl

eingesetzte Kräfte: FF Viöl, RTW

Vor Ort brannte ein Container beladen mit Dämmmaterial. Der Einsatz konnte nach massiven Einsatz unter Atemschutz nach einer Stunde beendet werden.

Einsatzort: Haselund

eingesetzte Kräfte: FF Viöl, FF Haselund, FF Löwenstedt, RTW, Polizei

Wir wurden zu einem brennenden Gartenhaus alarmiert. Hier unterstützten wir mit Atemschutzgeräteträgern die Brandbekämpfung. Das Feuer konnte so schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Einsatzort: Behrendorf

eingesetzte Kräfte: FF Viöl, FF Behrendorf, RTW, Polizei

Wir wurden zu einem Flächenbrand alarmiert. Bereits vor dem Ausrücken wurde der Einsatz abgebrochen.

Einsatzort: Viöl

eingesetzte Kräfte: FF Viöl (AED-Alarm), RTW, Notarzt, Polizei

Wir wurden zu einer Person alarmiert, die nach einem Fahrradsturz bewusstlos war.

Einsatzort: Löwenstedt OT Ostenau

eingesetzte Kräfte: FF Viöl, FF Löwenstedt, FF Haselund, FF Jörl, FTZ NF Husum, RTW, Polizei

Wir wurden zur Unterstützung bei einem Gebäudebrand alarmiert und unterstützten die Löschwasserversorgung und den Löscheinsatz unter Atemschutz.

Einsatzort: Viöl

eingesetzte Kräfte: FF Viöl (AED-Alarm), RTW

Wir wurden zu einer bewusstlosen Person alarmiert um mit dem AED zu helfen.

Einsatzort: Viöl

eingesetzte Kräfte: FF Viöl (Kleinalarm)

Wir wurden alarmiert da ein Baum zu fallen drohte. Dieser wurde mit der Kettensäge gefällt und somit die Gefahr beseitigt.

Einsatzort: Bondelum

eingesetzte Kräfte: FF Bondelum, FF Treia, FF Viöl, RTW, Notarzt, Polizei

Wir wurden zu einem PKW-Unfall mit eingeschlossener Person alarmiert. Die Person war bereits vor unserem Eintreffen aus dem Fahrzeug befreit, so dass wir die Einsatzstelle direkt wieder verlassen konnten.